Dienstag, 18. April 2017

Tagesrand

Am Ende des Tages, nach der Arbeit, noch in Zug.  Eine Zugfahrt lang fliegt die Landschaft vorbei. Ruhig ist es im Zug, kein Lärm, still ist die Landschaft und die Sonne geht nun auch schon bald ist es dunkel und dann ist die Landschaft auch weg.

Ein paar Bilder gehen noch.

Die Donau kommt auch noch und dann noch die weiten Felder.

Nun ist die Sonne nicht mehr lange da und die Zugfahrt ist auch gleich zu Ende.

Fotospaziergang Schönbrunn März 2017

Also Schönbrunn, Treffpunkt U4 Haltestelle Schönbrunn. Bloß zu zweit, die anderen haben leider keine Zeit.
Zunächst zum Schloß und dann in den Zoo, das ist der Plan.




Im Park die Statuen, die Neptungruppe, die Gloriette lassen wir heute.

Ich stehe auf einen Sockel, gut zwei Meter über den Boden. Besucher ziehen an mir vorbei, meist bleibe ich unbeachtet. Das Schloß, die Gloriette schon, aber ich? Auch der Zoo. Ich bleib stehen, rühre mich nicht vom Fleck. Vielleicht sehe ich sie dann noch auf dem Nachhauseweg. Was sie erleben? Nun wir reden ja nicht viel und nachschauen, tue ich auch nicht, kann es ja auch gar nicht. 




Nun in den Zoo. Gleich einmal zu den Nashörner.

Weiter zu den Pinguinen.


Die Fütterung der Mähnenrobben leider zu spät für einen guten Platz. Also weiter, vielleicht später.


Weiter, Elefanten, Affen und Schildkröten.





Dann noch Gepard, Tiger und Leopard.




Durchsage: Der Zoo schließt in dreißig Minuten.
Noch das Flußpferd.

Nun dann zurück zum Schloß, vorbei an den schweigenden Statuen.


Montag, 10. Oktober 2016

An der Wand

Ein Spaziergang in der Früh +++ Noch nicht viel Licht +++ Frühling +++ die Wand noch leer +++ noch Platz +++ nur ein Strauch und sein Schatten +++

Der Strauch, das Gelb und Grün für mich +++ der Wand bloß der Schatten +++ das Licht macht beides +++ der Raum erst durch Licht +++ die Schritte führen mich weiter und das Foto bleibt +++

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Weingarten

An einem sonnigen Herbsttag machte ich eine kleine MTB-Tour von Kirchberg am Wagram nach Elsarn im Straßertale.
Auf Feldwegen ging es zunächst nach Großriedenthal, dann hinunter nach Ronthal und nach Mühlbach. Nach einem steilen Anstieg in Elsarn machte ich eine Pause in einem Weingarten.
Da ich eine Kamera mitdabei hatte, suchte ich nach Motiven im Weingarten.

Im Weingarten 1

Ein paar Fotos von den Weintrauben im Detail und mit den Weinstöcken konnte ich machen.

Im Weingarten 5

Da die Sonne recht hoch stand musste ich passende Perspektiven suchen um die Bildkontraste unter Kontrolle zu halten.

Im Weingarten 2

Nach der kleinen Fotopause ging es dann wieder zurück von Elsarn nach Kirchberg am Wagram. Ein Abstecher zum funfeckigen Stein ging sich auch noch aus.

Alles in allem ein entspannter Tag am MTB mit ein paar schönen Weingartenbildern.

Donnerstag, 8. September 2016

Fotospaziergang 2016 Stadtpark und Roboter-Challenge

Ein Nachtrag zum Fotospaziergang im Frühjahr 2016.

Diesmal startete der Fotospaziergang am Stubentor. Nach einem Cafe-Warmup drehten wir eine Runde durch den Wiener Stadtpark.
Danach machten wir noch einen Abstecher zu der Roboter-Challenge in der Aula der Wissenschaft in der Wollzeile.









Montag, 30. November 2015

Eröffnung der Galerie "Augenblick am Wagram" in Kirchberg am Wagram

Kirchberg am Wagram - genauer das Bezirksgericht - hat nun eine Galerie "Augenblick am Wagram" ist ihr Name.
Die Eröffnungsveranstaltung besuchten viele und sie sahen Werke von den Künstlern Walter Maringer, Hanna Scheibenpflug, Andreas Rabel und Septicwag.
Getragen wird die Galerie "Augenblick am Wagram" von einem Kunst- und Kulturverein, der sich ehrgeizige Ziele gesetzt hat und das Ziel hat durch Ausstellungen, Leseungen, Konzerte, Vorträge und Kurse Publikum und Künstler einander näher zu bringen.



Und nach der Eröffnungsveranstaltung geht es mit 2 Veranstaltungen weiter. 

Am 3.12.2015 um 19h startet die Ausstellung "DAS KLEINE FORMAT - DIE KUNST ZU(M) SCHENKEN" und am 13.12.2015 um 16h findet die AUTORENLESUNG LIO KALI statt. 

Zum Vorlesen und über Details zu den Veranstaltungen geht am besten zur Homepage des Vereines.

Und nicht vergessen: Hingehen!



Dienstag, 5. Mai 2015

Wagram Open Entdeckertour 2015

Eine geführte Entdeckertour von der Kellergasse Thal in Ottenthal zum Marienberg fand am 1. Mai im Rahmen des Frühlingserwachen in der Region Wagram statt.
Die kleine Wanderung bildete den Auftakt zur Eröffnungsfeier des Wagram Open 2015 am Marienberg.
Eine kleine Schar von Teilnehmern machte sich zu Fuß auf die Weingärten zu erkunden. Zwischenstopps und eine Verkostung von Veltliner und Riesling lockerten den Fußmarsch auf.
Interessantes gab es zu berichten über die Schädlingsbekämpfung des Traubenwicklers und warum ein Riede Hirschriede heißt.

Der Traubenwickler wird nämlich umweltschonend mit Phermonen anstatt mit herkömmlicher Chemie bekämpft. Bei der Hirschriede wiederum kommt der Name nicht vom Hirschen sondern von der Hirse, die früher an der betreffenden Stelle angepflanzt wurde.
Im Nu waren wir bei der Talscheibe und nach einem kurzen Aufstieg am Ziel der Wanderung beim Verkostungszelt am Marienberg angelangt.
Zum Abschluss noch eine kleine Bilderfolge von der interessanten, spannenden und kurzweiligen Wanderungen durch die Weingärten der Kellergasse Thal.